Chronik der SVÖ OG 26 Wartberg ob der Aist

1975 Vereinsgründung in Hagenberg-Zainze durch Helmut Eidenhammer, 1.Kurs bereits im Frühjahr 1975

 

27. Juni 1975 Gründungsversammlung

 

1981 Auslaufen des Pachtvertrages und Übersiedlung nach Neumarkt im Mühlkreis

 

1983 Gründung der Mühlviertler Meisterschaft aus der später die Oberösterreichische Landesmeisterschaft entstand, bei der unser Verein immer wieder grosse Erfolge verzeichnen konnte.

 

1987 Franz Buchinger übernimmt den Vereinsvorsitz, er leitet die Geschicke Wartbergs bis August 2006. Abrichtewarte in den ersten Jahren sind Reinhold Eibensteiner, Hr. Danhofer, Richard Fragner und Günter Schwarz.

 

1990 Übersiedlung von Neumarkt nach Wartberg ob der Aist, Gründungsturnier August 1990

 

1991 Wechsel der Leistungsgruppe Linz Urfahr unter Horst Jaki nach Wartberg/Aist; nach dem Gründungsturnier 1990 wird nun jährlich im Sommer das Wenzelskirchenturnier abgehalten. Horst Jaki trainiert die Leistungsgruppe bis Herbst 2007.

 

1996 Austragungsort der Bundesmeisterschaft 1996

 

1998 Austragungsort des Mannschaftswettkampfes und 3. Platz im MWK 1998, 3 OÖ-Landesmeistertitel SCHH1 (Horst Jaki/Abby), SCHH2 (Peter Fritsche/Aladdin) und SCHH3 (Franz Haszprunnar/Gigant)

 

1999 März: Fährtenseminar mit Horst Jaki in Weyer, Franz Haszprunnar/Gigant Machiavelli wird 3. beim Siebenländerwettkampf in Frankfurt, Pfingsttrainingslager der Leistungsgruppe in Lana/S-Tirol, Leitung Horst Jaki, Abrichter und Helfer: Günter Schwarz, Ernst Sandmayr, Andreas Wolf,

 

2000 10. Wenzelskirchenturnier und 25-jähr. Vereinsjubiläum, Horst Jaki 7. Platz WUSV-WM in Wawre, 1. Platz in Pordenone Italien

 

2001 Horst Jaki wird in Maribor bei der WUSV-WM Vizeweltmeister, Mannschaftswettkampf Wr. Neustadt 1.Platz

 

2002 1. Vereinshomepage, Austragungsort der Bundesmeisterschaft 2002

 

2003 Veranstalter vom 1. Turnier der OÖ-LM, 1. Platz Mannschaftswettkampf Graz-Raach,

 

2004 Austragungsort des ASVÖ-Landessiegers OÖ und des Mannschaftswettkampfes, Sieger im MWK 2004

 

2005 1.-3. April Austragungsort der 1. FCI/WUSV-Ausscheidung, 30-jähriges Vereinsjubiläum;

 

2006 Austragungsort der 2. Runde der OÖ-LM 2006, Pfingsttrainingslager in Meran unter der Leitung von Horst Jaki, am 2. August 2006 legt der 1. Vorsitzende Franz Buchinger sein Amt zurück, neuer Obmann wird sein Stellvertreter Manfred Inspruckner.

 

2007 Pfingsttrainingslager Meran Leitung Horst Jaki. Die Suche nach einem neuen Platz ist in vollem Gang, ein neuer Standort in Unterweitersdorf wird nicht genehmigt.

 

2008 August letztes Wenzelskirchenturnier am alten Standort, mit Sommer 2009 muss der Platz dem Autobahnbau weichen und alles geräumt sein. Rodung des "Bachsteiner Waldes" ist bereits abgeschlossen. Beginn der Ausgrabungsarbeiten des Bundesdenkmalamtes die Keltengräber betreffend,

BGH-Mannschaftssieger 2008 (dieser Bewerb wurde in diesem Jahr neben der ÖPO-Wertung neu eingeführt)

 

2009 Wegen der Abriss- und Übersiedlungsarbeiten gibt es erstmals seit 1991 kein Wenzelskirchenturnier. Der neue Platz liegt näher an Wartberg gegenüber von der "Scheib'n". September 2009 - das neue Vereinsheim ist fertig, 1. Kurs auf dem neuen Gelände, 15. November - 1. Vereinsturnier auf dem neuen Platz, 12. Dezember 1. Weihnachtsfeier im neuen Vereinsheim.

 

2010 10./11. April 1.Runde der OÖ-Landesmeisterschaft und 1. ÖPO1/ÖPO2-Nachwuchscup 2010, 21./22. August 1. Wenzelskirchenturnier am neuen Standort, 35-jähriges Vereinsjubiläum.